Variablen

Variablen sind in der Informatik von fundamentaler Bedeutung. So gut wie kein Programm kommt ohne sie aus. Bildlich vorstellen kann man sich eine Variable als Kiste, in die man etwas hineinlegen kann.

In der Informatik besitzt die Variable drei Eigenschaften: dem Datentyp, Datenname und Datenwert.

Datentyp

Der Datentyp gibt an, welche Art von Wert die Variable (Kiste) enthält und welche Operationen man mit der Variable durchführen kann. Da Variablen mit unterschiedlichen Datentypen einen unterschiedlichen Speicherbedarf haben, muss sich der Programmierer im klaren sein, welchen Datentyp die Variable enthalten soll.

In der untenstehenden Tabelle erkennt man, was es für Datentypen gibt, welche Bedeutung sie haben und was sie für einen Speicherplatz benötigen.